Green Janine

Green Janine

Foto: Tim Kickbusch

Green Janine

Green Janine – so nenne ich mich ab sofort!

Dieser Name ist wie ein lang ersehntes Wunschkind. Nach meiner Kündigung bei RTL hat es etwa neun Monate gedauert, bis es da war, das Kind.  Und die Freude bei seiner Geburt war wirklich groß. Monatelang hatte ich mit mir gerungen, gehadert, mich gefragt: Was ist Deine neue berufliche Vision? Und als der Name klar war, war es auch der Rest.

Alles im grünen Bereich

Der Plan ist also: Ich mache weiter mit dem, was ich gelernt habe und was ich kann. Aber ich mache es künftig im grünen Bereich.

Green Host

Ohne Emotionen geht gar nichts! Wenn ich eins in den vielen Jahren als Boulevardjournalistin gelernt habe, dann das. Dieser Satz gilt immer. Nicht nur im Boulevard. Wenn ein Unternehmen ein tolles Hightech Produkt entwickelt hat, das die Welt besser machen wird, dann interessiert die große Masse sich nicht dafür, wie das haarklein funktioniert, sondern dafür, wie das Produkt unser Leben verändern wird. Wenn ich Menschen für Umweltschutz begeistern will, funktioniert auch das nur über Emotionen, am besten positive.

Diese Herangehensweise beherzige ich in meinen Moderationen. Ich serviere den Menschen komplexe Sachverhalte verständlich runtergebrochen. Und ich erzeuge Emotionen, indem ich die Themen lebensnah angehe.

Authentisch sein, die eigene Botschaft wirkungsvoll rüber bringen, sind deshalb auch die Kern-Trainingsziele in meinem grünen Medientraining.

Wovon ich träume als Grüne Moderatorin? Dass Veranstalter von grünen Events zukünftig sagen: Wir hätten gerne auch eine grüne Moderation. Und da gibt es doch diese Green Janine….

Green Business

Ich habe selber gerade ein Green Business gegründet. Und das Thema Grün Gründen treibt mich ganz grundsätzlich um. Es gibt so viele Menschen mit tollen Ideen, großem Idealismus und viel Mut. Einige habe ich schon kennengelernt und mit ihnen über Schwierigkeiten und Glücksmomente gesprochen.

In meinem blog wird es künftig überwiegend um Green Business gehen. Ich erzähle von meinen eigenen Erfahrungen und denen der anderen. Und in jedem Artikel gibt es Expertentipps.

Die Frage „was ist eine sinnvolle Weiterbildung für mich“ wird ein Thema sein. Ich selbst habe mich beispielsweise zum Fernstudienkurs „Betriebliches Umweltmanagement und Umweltökonomie“ angemeldet. Halte ich für eine sinnvolle Investition. Jetzt muss ich den Kurs nur noch wuppen neben all dem anderen Wahnsinn. Über das familiäre Chaos, das sicher zwangsläufig entstehen wird, werde ich natürlich auch schreiben.

Euer Feedback auf meine Artikel ist mir an dieser Stelle besonders wichtig. Ohne Euch geht es quasi nicht. Was treibt Euch beim Grünen Gründen an und um, was gefällt Euch an den Artikeln, was vermisst Ihr?

Außerdem ist der Green Business Bereich hier auf der homepage perfekt, um über Green Business Fashion zu sprechen. Da geht´s natürlich um Lanius Essentials. Aber auch andere Business taugliche Eco-Label werde ich Euch nicht vorenthalten.

Ich bin selbst übrigens inzwischen „zertifizierte“ grüne Gründerin – durch meine Mitgliedschaft bei dasselbe in grün. Was mich grün genug macht für den Verband, könnt Ihr hier nachlesen.

Wovon ich träume im Bereich Grün Gründen?  Von einem Buch und einer Sendung zum Thema.

Green Lifestyle

Damit Ihr wisst, dass ich nicht nur rede, sondern auch mache, werde ich meinen eigenen Green Lifestyle nicht vorenthalten. Vieles von dem, was ich so umsetze, findet Ihr in meinem blog oder auf meinem Youtube-Kanal.

Ganz grundsätzlich ist mir Folgendes wichtig: Ich konsumiere und lebe bewusster als früher. In einigen Bereichen habe ich mich auch stark reduziert auf das Wesentliche. Ich möchte aber Spaß haben am Leben, ich liebe schöne Dinge, gutes Essen und erfüllende Momente. Das Tolle ist: Bewusster und nachhaltiger zu leben bedeutet NICHT, auf all das verzichten zu müssen. Das möchte ich vorleben und in den Köpfen verankern.

Wovon ich träume für meinen Green Lifestyle? Vom Green Janine House. Ein in jeder Hinsicht Ressourcen schonendes Haus, reduziert auf das Wesentliche, bezahlbar und fit für die Zukunft. Das bedeutet für mich auch mit dem Gedanken Mehrgenerationenhaus zu spielen.

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mich auf meinem Weg als Green Janine begleitet. Und wenn Ihr von tollen Gründerinnen oder Gründern hört, oder selbst eine oder einer seid, schreibt mir in die Kommentare.

5Kommentare

  • Ralh sagt:

    Hallo Green Janine, welche Erfahrungen hast Du mit Deinem Lastenrad gesammelt ? Wie gut passt Lastenradmobilität in den Kölner Alltag?

    Schöne Grüße aus Hamburg
    Ralph

    • Lieber Ralph, ich bin total zufrieden und bereue absolut nicht, dass wir das Auto abgeschafft haben und ich habe mich definitiv für ein super tolles Rad entschieden. Ich liebe es auch, an sämtlichen Staus vorbei zu fahren. Und innerhalb von Großstädten wie Köln, oder HH ist Fahrradfahren ja wirklich kein Problem. Ich bekomme mit dem Lastenrad alles transportiert, was ich transportieren muss. Zur Not nutze ich Carsharing. Ich kann es wirklich nur empfehlen. Herzliche Grüße, Janine

  • Uschi sagt:

    Hallo Liebe Green Janine … herzlichen Dank für diesen tollen Beitrag.. er ist für mich wie Futter für meine Seele…das heisst, ich werde mich mit vielen Dingen auseinander setzen müssen… denn ich glaube wirklich, das ich nicht einmal Ansatzweise eine Green Uschi bin….Ich freue mich auf mehr von Dir liebe Janine….. Herzlichen Dank… Uschi

  • […] das mir Einhalt gebietet, wenn ich wieder mal vom Weg abkomme. Mit ihm gemeinsam werde ich mich als Green Janine am Markt positionieren. Das Ziel und den Weg dahin halten wir schriftlich fest. Das macht vieles […]

  • […] war das Jahr irre aufregend. Über den 12 Monaten schwebte immer die Frage: Ist Green Janine eine gute Idee und vor allem: Wird es […]

Hinterlasse einen Kommentar